Ausschau halten

vogelsperspektive

kopfstand hilft immer kopfstand hilft immer

in dieser lichtlosen Zeit ein nettes Fotomotiv zu finden, ist für einen Amateurknipser wirklich schwer. Nun trag ich schon dauernd das ipad mit mir herum, damit ich mich umschaue und nicht wie ein Hund auf dem Heimweg mit leerem, auf dem Boden gesenktem Blick vorwärtstrotte. Aber wie ein Hund nehme ich immerhin die Gerüche wahr: heißer Riesling dampft aus polierten Kupferkesseln auf dem samstäglichen Kollwitzmarkt, aufgebackene Croissants (es sind die aus Menschenhaar gewonnenen Aromastoffe) aus einem Ubahnschacht am Alex, ranziges Grillfett aus den Lüftungsluken des Steakhauses. Eine klapprige alte Dame blickt mit aufgerissenen hellblauen Augen auf die befahrene Straßenkreuzung. Die Ampel ist rot, ich lächle ihr zu, sie guckt, nun panisch erschreckt, zurück. Also geh ich ohne ihr Hilfe anzubieten über den Zebrastreifen. Sie schafft es auch alleine. Als ich drüben das über Kopf hängende Fahrrad fotografiere, überholt sie mich und blickt argwöhnisch über ihre gerkümmte Schulter…

Ursprünglichen Post anzeigen 48 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s