Einsamkeit

theycallitkleinparis

Ab und zu hat Einsamkeit etwas geradezu Himmlisches, findet das kleine rote Rad. Daher lenkt es sich und seinen Fahrgast manchmal bewusst dorthin, wo niemand ist, niemand Unsinn labert, niemand Krach macht, niemand etwas von einem will. Im Gewerbegebiet in Reisholz, ganz in der Nähe von Henkel, ist es zum Beispiel wochenends ruhig wie im Sanatorium. Von ein paar LKW-Fahrern aus Portugal einmal abgesehen. Aber die haben auch kaum was gesagt.

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s