Shimanami – Kaido

Quer durch Asien

Nach Tottori an der Westküste wechselten wir wieder hinüber an die Ostküste und zwar nach Onomichi. In Onomichi gibt es, ausser dem einen Hügel mit guter Aussicht, zwar nicht sonderlich viel zu sehen, von dort kann man aber nach Shikoku, eine der vier Hauptinseln Japans, fahren. Wir haben diese rund 75 Kilometer lange Route, die über sechs Inseln und sechs Brücken führt, per Fahrrad absolviert auf der sogenannten Shimanami-Kaido Route. Von den teilweise sehr hohen Brücken hat man einen guten Weitblick über das „Inland-Meer“, einen Teil des Meeres der von Shikoku abgegrenzt wird. Dieses reicht von Osaka bis Kyushu und darin befinden sich rund 3000 kleinere und auch grössere Inseln die ein sehr ansehnliches Landschaftsbild ergeben.

Nach der Fahrradtour fuhren wir mit dem Zug noch ein Stück weiter nach Matsuyama, der grössten Stadt auf Shikoku. Dort haben wir abermals eine stattliche Burg besichtigt, die oberhalb der Stadt auf einem Hügel…

Ursprünglichen Post anzeigen 34 weitere Wörter

Advertisements

Ein Gedanke zu “Shimanami – Kaido

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s