Fahrradübergabe in Kenia

Ein Fahrrad kennt keine Grenzen… 🙂

Es ist wahr, ich bin wieder nach Afrika geflogen, aber diesmal nicht, um aktiv das Radfahren zu betreiben, sondern um wirklich dabei zu sein, wenn die, von mir erradelten und von euch finanzierten Räder unter die Menschen kommen.

Also flog ich mit Johanna, die organisatorisch das ganze Projekt zu einem großen Teil mitgetragen hat, nach Kenia.

Wir landeten in Nairobi und fuhren mit einem kleinen Bus Richtung Eldoret bis wir beim „Badilisha Maisha Centre“ vor den Toren Eldorets ankamen. Ein Tag zuvor wurden 25 Buffalo Bicycles dort hin geliefert.

thumb_P1120050_1024

Ein tolles Gefühl die erradelten Räder live im Einsatzgebiet Kenia erleben zu dürfen!

Natürlich wurden sie auch gleich auf ihre Tauglichkeit von uns getestet. Und ich bin überglücklich, dass wir uns für diese Räder entschieden haben, weil sie wirklich sehr massiv und damit auch sehr stabil sind. Genau dass, was auf Afrikas Straßen benötigt wird. Auch der übergroße Gepäckträger hat mich sehr…

Ursprünglichen Post anzeigen 505 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s